Bianca Oelscher

Mein Name ist Bianca, ich wurde 1978 in Hamburg geboren und wohne mittlerweile in der Nähe von Bad Oldesloe im wunderschönen Schleswig-Holstein. Wie so viele meiner Kollegen und Kolleginnen bin auch ich mit Hunden groß geworden. Als Kind auf dem Dorf durfte ich sehr "frei" aufwachsen und Hunde waren ständig um mich herum. Ich habe mir schon früh die Frage gestellt, wie Hunde mich wahrnehmen, wie ich ihnen vermitteln kann, was ich von ihnen möchte und wie ich ihnen Neues am besten beibringen kann. Schon damals hat mich interessiert, was eigentlich das Geheimnis eines gut erzogenen Hundes ist und warum so viele Menschen bei der Erziehung immer wieder an ihre Grenzen stoßen. Später begann ich mich intensiver mit der Thematik der Hundeerziehung und Beschäftigung zu befassen. Schließlich habe ich mich zu einem zweijährigen Studium der Tierpsychologie bei der ATN entschieden, welches ich 2011 erfolgreich abgeschlossen habe. Es folgte die Hundetrainerausbildung bei Ziemer & Falke, die ich mit erfolgreich abgelegter Prüfung abschloss. Außerdem fühle ich mich seit Jahren mit der Ausbildung und Philosophie von Canis sehr wohl. Ich habe intensive Erfahrungen als Trainer in der Hundeschule Hundeleben sammeln können, der ich mich bis heute sehr verbunden fühle. Dort war ich hauptsächlich in den Bereichen Welpen, Junghunde, Übungsgruppen, Dummy und Rally Obedience tätig.

 

2012 habe ich die Hundeschule "dogs got soul" in Hamburg gegründet. Seit meinem Umzug aufs Land 2016 führe ich die Hundeschule nun als Landhun.de und bin hauptsächlich in Grabau / Bad Oldesloe und Umgebung unterwegs.

 

 

 Praktika, Training mit Tierschutzhunden und regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen und Seminaren gehören für mich selbstverständlich dazu.

 

Immer an meiner Seite: Labrador Rüde Coopa und Deutscher Pinscher Hündin Annie.

 

ATN Tierpsychologie Absolvent - Tierpsychologie Ausbildung - ATN Akademie
  •  Tierpsychologin (ATN) mit Fachrichtung Hund
  • Geprüfte Hundetrainerin (Ziemer & Falke)
  • Anerkannte Sachverständige der Hansestadt Hamburg zur Abnahme der Gehorsamsprüfung (Leinenbefreiung)
  • Vom Veterinäramt Kreis Stormarn gemäß § 11 des Tierschutzgesetzes geprüft und unbefristet genehmigt.



Die Landhun.de Philosophie

"Nach welcher Methode arbeitest Du im Hundetraining?" - So oder ähnlich lautet oft die Frage, die Kunden mir stellen. Das ist aber nicht immer ganz einfach zu beantworten, denn ich würde mal behaupten, dass jeder Trainer, der sich auf eine einzige Methode festlegt, ein in seinen Möglichkeiten sehr begrenzter Trainer ist. Aber natürlich verstehe ich den Hintergrund der Frage und freue mich, wenn Kunden im Vorfeld herausfinden möchten, ob der zukünftige Trainer zu ihnen passt. Hundetraining ist Vertrauenssache! Wir arbeiten mit Lebewesen, die ihren Menschen sehr am Herzen liegen. Und wir arbeiten mit Menschen und decken Schwachstellen und Fehler auf - Das funktioniert einfach viel besser, wenn man sich menschlich sympathisch ist.

Bei den Landhunden erwartet euch ein individuelles und verständnisvolles Training in entspannter Atmosphäre. Ich lege Wert auf ein persönliches und freundliches Miteinander. Ich möchte, dass ihr euch wohl und verstanden fühlt und dass ihr versteht, warum eurer Hund sich verhält, wie er sich verhält. Denn nur wer versteht, kann verändern. Hierzu ist ein gutes Coaching, eine gute Beratung von grundlegender Bedeutung. Empathie, Verständnis und Humor dem Kunden gegenüber sind neben Fachwissen die Grundpfeiler, auf die sich unser Arbeit stützt.

Die Grundlage unseres Trainings bildet immer ein Blick auf die Beziehungsstruktur des Mensch-Hund-Teams. Hier schaffen wir eine solide Basis und bauen darauf unser Training auf. Dieses Training ist in erster Linie konfliktannehmend! Wir lenken weder ab noch um, noch füttern wir Probleme weg. Wir brauchen fürs Training keinen Eimer voller Leckerchen, wir brauchen Persönlichkeit und Klarheit. Wir trainieren ehrlich und direkt. Hierfür nutzen wir viele der gegebenen Möglichkeit im Hundetraining. Dazu gehört die Belohnung, aber natürlich auch die Korrektur (immer an den jeweiligen Hund angepasst). Wir stellen Verbindlichkeiten her und machen den Menschen wieder handlungsfähig. Wir schärfen den eigenen Blick und helfen zur Selbsthilfe.

Wer kennt diese Sätze nicht:

- "An der Leine läuft Stupsi schon ganz gut, AUßER WENN uns ein anderer Hund entgegen kommt"
- "Wenn ich Nein sage, klappt das eigentlich immer, AUßER WENN Emma etwas Fressbares findet"
- "Mein Hund kann super Sitz und Platz, AUßER WENN andere Hunde dabei sind"
- "Bello kommt immer wenn ich ihn rufe, AUßER WENN er draußen etwas spannender findet"

Dies sind Situationen in denen wir Menschen uns mehr Verbindlichkeit wünschen. In denen wir möchten, dass unser Hund unsere Signale ernst nimmt und gehorcht. Gemeinsam arbeiten wir daran. Ich zeige euch, wie und wann ihr angemessen Grenzen setzt. Grenzen schaffen Freiheit in einem definierten sicheren Rahmen. So wird aus jedem "AUßER WENN" ein "SELBST WENN"!

Wenn ihr mit euren Welpen oder Junghunden zu mir kommt, bekommt ihr die nötigen theoretischen Grundlagen an die Hand um unsere praktische Arbeit zu untermauern. Ich unterstütze euch dabei, eure Hunde verantwortungsbewußt zu ausgeglichenen und alltagstauglichen Hunden zu erziehen. Neben der Arbeit an den Basissignalen und dem kleinen 1x1 liegt ein weiterer Schwerpunkt auf den Themen Frustrationstoleranz, Impulskontrolle und Konzentration. Von uns selbst wissen wir, dass der Alltag deutlich leichter ist, wenn wir zumindest über etwas Kompetenz in diesen Bereichen verfügen :-). Wer nicht gleich aus der Jacke hüpft, wenn seine Erwartungen nicht erfüllt werden, geht deutlich gelassener durchs Leben. Und Gelassenheit erhöht die Fähigkeit, sich konzentrieren zu können. Ein Hund der sich gut konzentrieren kann, wird zu besseren Leistungen fähig sein, wird besser lernen können. Wir müssen unseren jungen Hunden nicht beibringen, wie man die Sau raus lässt, das können sie schon - Wir müssen ihnen beibringen, Ruhe zu halten.

 

Organisatorisch werdet ihr bei mir keine großen Gruppen vorfinden. Die Landhun.de stehen für sehr persönliches Training und das geht am besten in kleinen, überschaubaren Gruppen.


Ich freue mich auf euch und eure Hunde :-)
Bianca

 
Wer sich hiermit noch etwas mehr beschäftigen möchte, dem lege ich wärmstens den Artikel "Hunde erfolgreich erziehen ohne Bestrafung – und die Erde ist eine Scheibe!" von Dr. Iris Mackensen-Friedrichs ans Herz. Er ist lang, aber es lohnt sich!


In Kursen oder Workshops mit zwei Trainern unterstützt uns Suzan Seiler bei der Arbeit.

Suzan führt einen Gassiservice und bietet professionelle Ernährungsberatung für eure Hunde an.

Auch mit anderen Trainern arbeiten wir von Zeit zu Zeit zusammen.


"Hunde tun uns gut, wenn wir sie in all ihrer Komplexität begreifen und sie ebenso in unseren Lebensbezügen ernst nehmen. Tappen wir jedoch in die Falle des "besseren Menschen", den wir im Hunde sehen wollen, wird es schwierig. Dem konsequent verhätschelten Mittelpunkt im Leben eines oder einiger Menschen fehlt schlicht die Sozialisation an Partner, die ihn raum- und zeitliche Rituale lehrten, in seinen Möglichkeiten wie seinen Grenzen. Freiräume ohne Begrenzung gibt es auch für Hunde nicht. Oder anders ausgedrückt: Hunde können die ihnen heute verbliebenen Freiräume umso mehr ausschöpfen, wenn sie gelernt haben, wo diese anfangen und wo sie aufhören."

 

- Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen – Ausrucksverhalten beim Hund