Welpengruppe

Wenn unser Welpe mal groß ist, möchten wir alle einen souveränen Hund, der entspannt ist und sich durch nichts so leicht aus der Ruhe bringen lässt. Einen treuen Begleiter, umweltsicher und sozial. Freundlich und aufgeschlossen, gern etwas zurückhaltend. Höflich anderen Menschen und nett anderen Tieren gegenüber. Natürlich soll er sich zu benehmen wissen, allein bleiben können, nichts klauen, nicht anspringen, er soll zuverlässig sein, rückrufbar, am besten nicht jagen. An der Leine soll er auch nicht ziehen. Tricks sind niedlich, Tricks soll er können. Betteln soll er nicht und Kinder darf er gern haben. Nicht-bellend wäre auch nett, wer will schon einen Kläffer. Aber zu Hause aufpassen sollte er schon - zumindest bei Fremden. Ach ja, sportlich darf er sein. Gemeinsam joggen oder Radfahren wäre toll. Zu Hause natürlich eher verschmust und anhänglich. Und mich bitteschön Sonntags lange schlafen lassen...

 

Ganz schön viel, was wir da erwarten oder? Warum machen wir es uns also schwerer als nötig, und nutzen die Welpenzeit nicht optimal aus? Das nötige Training und die Erziehung beginnt bereits in der Welpenzeit ab Tag 1 nach dem Einzug. Legen wir hier den richtigen Grundstein und definieren den passenden Rahmen, haben wir es später um ein Vielfaches leichter. 

 

Weshalb ihr zu uns kommen solltet:

Wir garantieren euch eine kleine Gruppengröße. Ihr werdet bei uns nicht mehr als 5-6 Welpen in einer Gruppe finden. Dabei legen wir Wert auf Qualität - nicht auf Quantität. Wir starten auch, wenn nur 1-2 Welpen dabei sind.

Sozialkontakte sind wichtig und Welpen lernen im Spiel miteinander alle Verhaltensweisen, die sie für ihr späteres Leben brauchen. Dabei ist jedoch nicht wichtig, dass der Welpe möglichst viele andere Welpen auf einmal kennen lernt! Der richtige Kontakt zur richtigen Zeit - darauf kommt es an. Das kann auch gerne ein erwachsener Hund sein. Ein Welpe kann von einem einzigen Kontakt mit einem souveränen Hund viel mehr haben als von 5 falschen kontraproduktiven Kontakten. Außerdem wissen wir aus Erfahrung, dass es für uns Trainer nicht immer ganz einfach ist, in einer dynamischen Gruppensituation den Überblick zu behalten. Wir wollen jeden Welpen genau beobachten und euch dabei erklären, was genau in den jeweiligen Situationen passiert und warum die Kleinen das tun, was sie gerade tun. Wir wollen euch schulen, sicher im Lesen eurer Hunde zu werden. Und wir möchten vermeiden, dass die Welpen anhand einer zu großen Gruppe überfordert sind. Jeder soll sich wohl fühlen und lernen, wie Sozialverhalten in der Gruppe funktioniert. Dabei unterbrechen wir nicht ständig alle Situationen. Auch Konfliktsituationen nicht. Auch hier sollen die Welpen die Möglichkeit bekommen, zu lernen, wie man solche Situation vernünftig regelt. Schließlich sollen sie dazu später ja auch in der Lage sein. Dabei bekommen sie natürlich unsere Hilfe, wenn nötig. Und selbstverständlich wird nicht gemobbt oder gejagt. Bei uns findet die Welpengruppe immer statt auch bei schlechtem Wetter. Schließlich muss man ja auch bei schlechtem Wetter raus :-)

 

Viel lernen und ein bisschen spielen! Und nicht umgekehrt.

Spielen ist wichtig und im Sozialspiel soll der Welpe ganz viel für später lernen. Tatsächlich ist häufig genau das Gegenteil der Fall. Oft sieht es so aus, dass man sich mit einer großen Gruppe auf einem Hundeplatz trifft und die Welpen einfach aufeinander loslässt. Die Halter plaudern fröhlich miteinander, während sich ihre Welpen alleine behaupten müssen. Das "Spiel" artet häufig in Mobbing, Streitigkeiten, Angst oder Stress aus. So wird der  Grundstein für zukünftiges Fehlverhalten gelegt. Natüüürlich muss eine Welpengruppe auch Spiel enthalten. Dies geschieht bei den Landhunden als Ergänzung zum Unterricht. In unserer Welpengruppe vermitteln wir euch wichtiges Basiswissen, kümmern uns um eure Alltagssorgen und beantworten all eure Fragen. Neben den wichtigen Themen wie Frustrationstoleranz, Impulskontrolle, Konzentration und Ruhe behandeln wir natürlich alle Themen, die in diesem Alter sinnvoll sind. Dazu gehört Rückruftraining, vorbereitende Leinenführigkeit, Beisshemmung, Grundgehorsam, Basissignale, Tierarzttraining, Gewöhnung, Körpersprache und Ausdrucksverhalten, Bindung, Aufmerksamkeit, Beziehung und Vertrauen sowie viele weitere Themen. Dabei ermöglicht uns die kleine Gruppe, dass wir ganz individuell auf jeden einzelnen eingehen und die Übungen je nach Leistungsstand anpassen können. 

 

Wir nehmen unsere Verantwortung in diesem Bereich sehr ernst und möchten euch gern in dieser einmaligen Zeit zusammen mit eurem Welpen begleiten und unterstützen. Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

Welpengruppe:

Wer: Welpen jeder Rasse 8 - ca. 20 Wochen

Dauer: 60 Minuten

Kosten: € 15,- / Vor Ort zu zahlen

Ort: 23845 Grabau

Mitzubringen: Impfpass (beim 1.Besuch), Leckerchen, Leine, Halsband/Geschirr

Wann: immer Montags um 17:00 Uhr

(Sollten die Gruppe zu groß werden, findet eine zweite vorher um 15:45 Uhr statt. Dann teilen wir euch je nach Gruppenkonstellation ein)

 

Die Gruppe ist fortlaufend - Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Bitte meldet euch vorher an. Vor eurem ersten Besuch füllt bitte auch einmal unsere Online-Anmeldung aus. Danke!

 

Kontakt

 

 

Unser Angebot:

- Kleine Gruppe

- Lernen, Theorie und Spielen 

- Kompetente Trainer

- Umfassende Lerninhalte für Hund UND Mensch

 

 

Ab wann kann ich meinem Welpen etwas beibringen? Und was kann ich ihm jetzt schon beibringen? Sitz klappt, aber wie bringe ich Platz bei? Wie sollte ich mich ihm gegenüber zu HAuse verhalten? Darf er im Bett schlafen? Brauche ich eine Box? Wie schaffe ich es, dass mein Welpe  zurückkommt wenn ich rufe? Wie gewöhne ich das Anspringen und Hände gnabbeln ab? Wie bekomme ich ihn stubenrein? Darf er schon alleine bleiben? Hat er Welpenschutz? Wie zeige ich ihm was ich möchte und was ich nicht möchte? Wieviel Bewegung und Schlaf braucht er? Und ist es wirklich gut, wenn er 3 Stunden  mit seinen Freunden tobt?